29 / 29

Archives

. U-Bahn

“Bitte entschuldigen Sie die Störung, ich bin früh verwaist und seit drei Jahren Fahrkartenkontrolleur. Wenn der eine oder andere seine Fahrkarte vorzeigen würde, und vielleicht ausnahmsweise dieses eine Mal ein Bußgeld bezahlt von nur 40 Euro, würde ich mich sehr freuen. Bitte. Hier noch jemand? Hier noch jemand zugestiegen? Noch jemand Interesse an Fahrkartenkontrolle? Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und einen schönen Tag noch.“

„Die Motz bitte. Straßenmagazin. Ja, haben Sie schon eins gekauft. Nein? Gleich mit aussteigen… Sie haben schon eine Motz. Welche Edition ist das? Ah-ha, nein die ist nicht mehr aktuell. Haben Sie einen Ausweis dabei? Nein, steigen Sie gleich mit meinem Kollege mit aus, der erledigt das. Haben Sie schon eine Obdachlosenzeitung? Zeig mal her. Ungültig. Sie können auch bar zahlen, ein Euro fünzig, zu Ihrer Information: fünzig Cent davon behalte ich.“

. Dem reinen Interesse

Manche Menschen schaffen es, das Herrschen-wollen auf das Wissen zu übertragen. Erkenntnis erfahren sie wie eine Landschaft, die sich vor ihnen erstreckt. Sie schauen auf ein Gebirge und sagen “Das würde mich interessieren”. Es bedeutet: dort will ich h e r r s c h e n.

. Rationalität

Die Existenzbedingungen des großen menschlichen Gesprächs, die Strukturen die dafür sorgen, dass es nicht abbricht, dass es weiter geht – kommen wir so einem Begriff der kommunikativen Rationalität auf die Spur?