65. Grammatikalische Komplexität

Warum ist grammatikalische Komplexität wichtig? Weil  Sätze einer gewissen Komplexität sich dadurch besser zu ihrer Ambivalenz verhalten, sie dadurch ihre eigene Unbestimmtheit zum Ausdruck bringen. Sie  beherbergen genügend Struktur um als unabhängig von dem Kontext, aus dem sie hervorstechen, zu er-scheinen. Also lassen sie sich nicht auf einen Code reduzieren, und er-klingt in ihnen das Flüstern der Wahrheit für die, die Ohren für sie haben – Erich Schwalkmann, Österreichischer Dramaturg

Notice: Theme without comments.php ist seit Version 3.0.0 veraltet. Es ist keine Alternative erhältlich. Please include a comments.php template in your theme. in /mnt/web006/d0/10/52591910/htdocs/cc/wp-includes/functions.php on line 4024

Sapere aude:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.