128. du bist ein margentier

du bist ein margentier
das leere stiftet
wo einst die fülle war
du lud’st dich aus
um an der welt zu leiden

Sapere aude: